Back

Der Regenwald und seine Tiere

Gleich am ersten Projekttag führte unserer Weg uns in die Wilhelma. Dort haben wir bei einer Führung im Amazonienhaus gleich einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt des Regenwaldes bekommen. In den folgenden Tagen haben wir unser Tierwissen weiter ausgebaut, Tierstimmen kennen- und unterscheiden gelernt und uns künstlerisch mit dem Chamäleon auseinander gesetzt.

Projekt: WAL, DELFIN & CO

Hier ging’s unter Wasser und die Kinder erforschten mit Büchern aus der schuleigenen Bücherei (DANKE!!!), Filmen, Plakaten, Info-Texten und Geschichten die Lebenswelt von Walen und Delfinen. Dazu wurden Walgesänge und Märchen gehört und Mandalas gestaltet.

Hochmotiviert und kreativ gestalteten in Kleingruppen verschiedene Unterwasser-Landschaften, in denen sich frei gewählte Meeresbewohner tummelten. Die STOP MOTION Technik am iPad bot dafür die ideale Technik, mit der die Kinder nach einer Einführung selbständig eigene kleine Trickfilme aufnehmen konnten. Diese wurden gemeinsam geschaut und beklatscht.

Im Projekt “Der Eisbär” erforschten wir aus vielen Büchern und Filmen wo die Eisbären leben, dass sie alleine unterwegs sind und für die Kälte durch ein besonderes Fell, kleine Ohren und fellbesetzte Pfoten mit scharfen Krallen und Schwimmhäuten bestens ausgestattet sind. Wir haben gelernt, dass die Eisbären nicht nur Fleisch fressen, sondern alles, was ihnen unter die Schnauze kommt, auch einmal Braunalgen oder Krähenbeeren. Sie hören und riechen besonders gut und können Robben über weite Distanzen hinweg wahrnehmen. Die Eisbärbabys kommen in Schneehöhlen zur Welt und Mama und Kinder bleiben 5 Monate lang in der Höhle. Erst dann wagen sie sich ins Freie, wo die Kleinen 2 1/2 Jahre von ihrer Mutter alles wichtige lernen, bevor die jungen Eisbären eigene Wege gehen. Besonders hat uns beeindruckt, dass der Lebensraum, das Eis immer mehr schmilzt, also immer kleineer wird. Und wir haben gelernt, was wir alle tun können, um die Eisbären zu retten: Strom sparen und so wenig wie möglich mit dem Auto fahren, zur Not in Fahrgemeinschaften. Außerdem haben wir eine Arktis-Landschaft und eine Eisbär-Handpuppe gebastelt. Die Woche war viel zu schnell vorbei!